Do, 21. Juni 2018

Horror-Fahrt in Japan

04.05.2018 08:51

Zwei Stunden kopfüber in Achterbahn festgesteckt

Statt eines Adrenalinkicks bekamen sie den Schreck ihres Lebens: 64 Menschen sind in den japanischen Universal-Studios in Osaka in einer Achterbahn festgesessen - bzw.: Sie hingen kopfüber. Zwei Stunden mussten die Fahrgäste in einer Höhe von 20 bis 30 Metern ausharren, bis sie schließlich gerettet werden.

Mitten in der Fahrt blieb die Achterbahn, die den Namen „The Flying Dinosaur“ trägt, am Dienstag plötzlich stehen - genau in dem Moment, als sich die 64 Insassen kopfüber in einer Höhe von teils 30 Metern befanden.

Laut Medienberichten wurde bei dem Zwischenfall niemand verletzt. Auf Twitter wurden zahlreiche Aufnahmen des Vorfalls geteilt.

„Problem an den Sensoren“
Die Verantwortlichen des Parks baten die Gäste umgehend um Entschuldigung. Ein „Problem an den Sensoren“ sei die Ursache für die Horror-Hängepartie gewesen. Nach einer Untersuchung und Reparatur habe die Achterbahn ihren Betrieb wieder aufgenommen. Laut Medienberichten war es bei dieser Achterbahn 2016 und 2017 schon dreimal zu ähnlichen Zwischenfällen gekommen.

Verständlicherweise wollten einige Gäste die Attraktion an diesem Tag dann aber nicht mehr nutzen. Eine Frau meinte gegenüber der „Japan Times“: „Es ist gruselig, darüber nachzudenken, dass auch ich an Bord sein hätte können. Ich möchte nicht mehr damit fahren.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.