So, 21. Oktober 2018

Hitze bei Einbruch:

03.05.2018 18:01

Tresorknacker kühlten Flex mit Bier und Schnaps ab

Flex, Trennscheiben, Äxte, Brechstangen, Bier und Schnaps - das ist die Ausrüstung, mit der Tresorknacker in der Nacht zum Donnerstag in Steinhaus bei Wels einen Safe mit Brachialgewalt knackten. Und dabei tausende Euro Schaden anrichteten.

Die Gauner waren durch ein aufgezwängtes Fenster am Donnerstag in den frühen Morgenstunden in ein Geschäft in Steinhaus bei Wels eingedrungen, machten sich sofort über einen eingemauerten Tresor her. Beim Öffnen verbrauchten sie zwanzig Trennscheiben, und - weil beim Flexen die dämmende Glaswolle im Tresorrahmen zu glosen begann - mehrere Flaschen Spirirtuosen und Dosenbier zum Kühlen.

Mehrere tausend Euro Schaden
Die Tresorknacker versprühten beim Geldschrank auch einen Pulver-Feuerlöscher, rafften dann das Bargeld aus dem Safe an sich, nahmen aus dem Verkaufsraum weiteres Bargeld und 20 Stangen Zigaretten mit und verschwanden. Der Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Euro.

Johann Haginger/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.