So, 21. Oktober 2018

Transparenz fehlt

03.05.2018 18:01

Beim Essen werden Gäste in die Irre geführt

Traurig, aber wahr! Obwohl 70 Prozent der Landsleute wissen wollen, woher ihr Essen kommt, werden sie vor allem in den heimischen Kantinen und Großküchen noch immer hinters Licht geführt. Die Kammer fordert eine bessere Kennzeichnungspflicht bei Lebensmittel.

„Kunden schätzen die hohe Qualität unserer Lebensmittel, in  Großküchen, der Gastronomie  oder in Kantinen fehlt aber die Transparenz“, kritisiert  Franz Reisecker, Präsident der Landwirtschaftskammer OÖ.

Nötige Informationen fehlen
Laut einer Umfrage wollen Dreiviertel der Leute wissen, woher ihr Essen auch in den Kantinen oder Großküchen der Spitäler stammt. „Sie können ja nur dann darüber entscheiden, wenn sie auch die nötige Information dazu haben“, meint Kammerdirektor Friedrich Pernkopf. Doch da hinke Österreich noch immer hinterher.

Frankreich als Vorbild
Ganz anders sieht die Lage in anderen EU-Ländern aus: So habe Frankreich als erstes Land im Jahr 2017 auch für Verarbeitungsprodukte aus Milch und Fleisch eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung eingeführt, sechs weitere EU-Länder haben ähnliche Regelungen bei der EU-Kommission beantragt oder teilweise eingeführt. „Es sollen zumindest die Hauptzutaten ausgewiesen werden“, so Reisecker.

Johannes Nöbauer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.