So, 24. Juni 2018

Hausgeburt in Rauris

29.04.2018 19:07

Klein Jonah hatte es besonders eilig

Ein aufregender Nachtdienst liegt hinter den Rot Kreuz-Sanitätern Verena Voithofer und Matthäus Bachmayer. In der Nacht zum Sonntag wurden sie zu Geburtshelfern, da es der kleine Jonah besonders eilig hatte. Noch bevor die Ärzte eintrafen, lag der Knirps schon wohlbehalten in den Armen seiner Mutter.

Samstag, 21.34 Uhr - Alarm in der Leitstelle Rauris: die Fruchtblase der hochschwangeren Sandra Jäger ist geplatzt. Zehn Minuten später waren die Sanitäter Matthäus Bachmayer und Verena Voithofer vor Ort. „Als wir ankamen, hatte die Patientin schon sehr starke Wehen - und da es für sie bereits das dritte Kind war, ging alles wahnsinnig schnell“, berichtet Voithofer. Nur acht Minuten später erblickte Jonah dann auch schon das Licht der Welt.

Für die beiden jungen Sanitäter war es die erste Geburt im Rettungsdienst. „Es war ein wunderschönes Gefühl, als wir der Mutter ihr Kind in die Arme geben konnten. Da haben Matthäus und ich ein paar Freudentränen vergossen“, erzählt die 19-Jährige.

Und Bachmayer (27) ergänzt: „Es war Aufregung, aber auch jede Menge Glücksgefühl dabei, ich bin wirklich froh, dass alles so gut funktioniert hat.“

Praktiker und Notarzt kümmerten sich um die weitere Versorgung und brachten Mutter und Kind in das Krankenhaus Schwarzach.

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.