Sa, 18. August 2018

Cybercrime

28.04.2018 06:00

Wenn die Technik streikt: So retten Experten Daten

Die Cyber-Kriminalität steigt - und ist nicht nur eine Gefahr für jeden privaten Computer- oder Handybenutzer, sondern vor allem auch für Firmen.  Sind es am persönlichen PC oder Handy oft „nur“ Erinnerungsfotos, kann es bei Firmen-Daten heikle bis teure Informationen betreffen.

Das ruft die Versicherungsbranche auf den Plan. „Cyber-Attacken sind derzeit das größte Thema. Wir spüren bereits eine große Nachfrage“, erklärt Herbert Pichler, Geschäftsführer beim großen Salzburger Versicherungsmakler PBP. „Österreichweit haben mehr als 70 Prozent aller Firmen mindestens einen Cyber-Zwischenfall verzeichnet. Viele unterschätzen die Gefahren.“

Betriebsunterbrechungen, Wiederherstellung von Daten, Bereinigungen des IT-Systems und mögliche Forderungen von geschädigten Dritten: Steht ein digitalisierter Ablauf still - eine Produktion oder ein Geschäftsprozess, etwa bei Zutrittssystemen - dann können schnell enorme Kosten anfallen. Pichler: „Hier gibt es mittlerweile entsprechend spezielle Versicherungspakete.“

Stichwort „InsurTech“ (für „insurance technology“, übersetzt Versicherungstechnologie):  Auch der Salzburger iDoctor Stefan Stradal hat sich mit der Firma „Lamie direkt“ auf Datenrettung spezialisiert. „Ob Handy oder PC: Wenn durch Wasserschäden oder Technik-Gebrechen Daten weg sind, haben wir gute Chancen diese wieder herzustellen“, weiß Stradal, der seit einigen Jahren als Sachverständiger für Versicherungen tätig ist. Einzig: „Bei Verschlüsselungs-Schäden durch Hacker-Angriffe wird es schwierig.“

Max Grill
Max Grill

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.