Sa, 17. November 2018

April auf Rekordkurs

27.04.2018 06:03

Sahara-Tief beschert uns Wochenende mit 30 Grad!

Eine kurze Pause hat der April, der wettertechnisch zuletzt auf Hochsommer machte, am Donnerstag eingelegt und mit Regen und Temperaturen um die 15 Grad ein wenig auf die Bremse gedrückt. Sonnenanbeter müssen deshalb aber nicht verzagen, denn es gibt gute Nachrichten: Bereits ab heute kehrt der Frühsommer mit Temperaturen um die 25 Grad zurück. Und pünktlich zum Start der Badesaison in Wien winken 30 Grad am Wochenende - Saharastaub inklusive!

Zwar kletterte die Temperaturmarke Freitagfrüh noch nicht in den zweistelligen Plusbereich, doch das wird sich bereits am Nachmittag ändern. Zeigt sich der Himmel vor allem im Süden und Südosten noch wolkenverhangen - auch kurze Schauer sind möglich -, kämpft sich die Sonne im Laufe des Tages immer stärker durch die Wolkendecke und verspricht Temperaturen von bis zu 25 Grad.

Sahara-Tief bringt bis zu 30 Grad
Der Grund: „Es bildet sich wieder ein Tief zwischen Spanien und Marokko, das zunehmend sehr warme Luft aus Nordafrika zu den Alpen befördert. Am Sonntag und Montag treibt der Föhn die Temperatur an der Alpennordseite an die 30 Grad“, sagte Ubimet-Meteorologe Manfred Spatzierer.

Sonnenhungrige kommen so am Wochenende voll auf ihre Kosten. Sie sollten dabei aber den Sonnenschutz nicht vergessen. Lediglich ein paar Wolken im Süden und Südosten, die jedoch auch das eine oder andere Gewitter im Gepäck haben, könnten die Sommerstimmung vorübergehend trüben.

Saharastaub „wertvoller Nachschub an Mineraldünger“
Das Sommerwetter bringt auch wieder Saharastaub mit sich. Für die Menschen ist das aber vollkommen ungefährlich. Und die Natur profitiert sogar davon: „Böden bekommen bei solchen Situationen wertvollen Nachschub an Mineraldünger“, so Spatzierer. Der Sand in der Luft verändert auch die Lichtfarbe: Sonnenuntergänge werden blass und auch das Himmelblau nimmt weißliche Züge an.

April auf Rekordkurs
Der April 2018 war aus meteorologischer Sicht bereits bis jetzt außergewöhnlich. Besonders im Norden und Osten entsprachen die Temperaturen bislang jenen eines durchschnittlichen Mai. „Derzeit beträgt die Temperaturabweichung landesweit etwa plus fünf Grad, der bisherige Spitzenreiter anno 2007 schloss um 3,7 Grad zu warm ab“, so der Experte.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verstörende Prozession
Bischof in Porsche lässt sich von Kindern ziehen
Video Viral
ÖSV-Asse in Levi stark
Schild von Rang zwölf aufs Podest - Shiffrin siegt
Wintersport
Nach Sieg von Holland
Frust bei Deutschland: Abstieg nach Seuchenjahr
Fußball International
Franzosen besiegt
Neue Holland-Euphorie: „Wer ist der Weltmeister?“
Fußball International
„Krone“-Leser besorgt
„Ältere Arbeitslose finden keine Jobs mehr“
Österreich
„Schönes Jubiläum“
Nächster Podestplatz für Eisschnellläuferin Herzog
Wintersport
Länderspiel-Ärger
PSG-Stars Neymar und Cavani geraten aneinander
Fußball International
Aus für „Lindenstraße“
„Mutter Beimer“ hofft auf Widerstand der Fans!
Medien
Brutales Foul im Video
Basketballer streckt Gegner mit Ellbogen nieder
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.