Mi, 22. August 2018

Niederlagen-Serie

25.04.2018 12:04

Zollner nicht mehr Teamchef der Basketball-Herren

Der Deutsche Matthias Zollner ist nicht mehr österreichischer Basketball-Teamchef. Der nationale Verband (ÖBV) gab am Mittwoch bekannt, dass dies im besten beiderseitigen Einvernehmen beschlossen wurde. Eine weitere Zusammenarbeit zum derzeitigen Zeitpunkt sei von beiden Seiten nicht angestrebt worden. Zollners Vertrag war bis Anfang Juli zum Ende der laufenden Phase der WM-Qualifikation gelaufen.

„Leider mussten wir in den vergangenen zwei Fenstern (der WM-Qualifikation/Anm.) feststellen, dass unsere Vorstellungen hinsichtlich der Ausrichtung der Nationalmannschaft zu weit auseinanderliegen“, wurde der 36-jährige Zollner auf der ÖBV-Homepage zitiert. Für den Verband nahm Generalsekretär Michael Schrittwieser Stellung: „Manchmal gibt es im Sport Momente und Situationen, in denen man sich bei bestem Einverständnis in verschiedene Richtungen entwickelt.“

Zollner war Anfang Oktober als Nachfolger des Litauers Kestutis Kemzura zum Teamchef bestellt worden. In der danach beginnenden WM-Qualifikation gab es bisher nur Niederlagen - gegen Serbien daheim und auswärts sowie gegen Deutschland und Georgien daheim. Ausständig sind die Partien am 29. Juni in Braunschweig gegen Deutschland sowie am 2. Juli in Tiflis gegen Georgien. Die Top drei der Vierer-Gruppe steigen in die nächste bzw. letzte Phase auf.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Storykommentare wurden deaktiviert.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Präsident trat zurück
Chaos in Uruguay! FIFA kontrolliert jetzt Verband
Fußball International
Warum er weg wollte
Lewandowski empfand „keinen Schutz bei Bayern“
Fußball International
CL-Play-off
„In Salzburg werden wir anders auftreten!“
Fußball International
Finanzspritze winkt
Gruppenphase soll Rapid acht Millionen € bescheren
Fußball International
Mario Sonnleitner
Rapids Mister EL: „Die Qualität spricht für uns!“
Fußball International
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.