Fr, 22. Juni 2018

Landeanflug auf Wien

23.04.2018 10:25

Laser-Attacken auf 2 Flugzeuge: Piloten geblendet!

Laser-Attacken auf zwei Flugzeuge im Landeanflug auf den Flughafen Wien-Schwechat am Sonntagabend: Betroffen von der gefährlichen Aktion waren eine Maschine der Austrian Airlines und ein Eurowings-Flugzeug. Glücklicherweise konnten die Piloten die Flugzeuge trotzdem planmäßig und sicher landen.

Die Vorfälle ereigneten im Raum Gerasdorf bei Wien (Bezirk Korneuburg). Wie die Polizei Montagfrüh mitteilte, waren um 20.56 Uhr die AUA-Maschine und um 20.58 Uhr das Flugzeug von Eurowings betroffen. Beide Cockpits bzw. die Piloten wurden mit grünen Laserstrahlen geblendet.

Polizeihelikopter im Fahndungseinsatz
Die Co-Piloten der jeweiligen Flüge meldeten die Störungen an den Airport-Tower, anschließend wurde das Gebiet nahe der nördlichen Wiener Stadtgrenze von der Polizei nach Hinweisen abgesucht, wobei auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam.

Täter und der genaue Ursprungsort der Störungsversuche konnten jedoch noch nicht ermittelt werden. Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wird der Fall unter dem Titel „Vorsätzliche Gefährdung der Sicherheit der Luftfahrt“ an die Staatsanwaltschaft Korneuburg weitergeleitet, so die Polizei.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.