Fr, 19. Oktober 2018

Mehrere Radunfälle

21.04.2018 19:49

80-Jähriger stürzte mit E-Bike: Schwer verletzt!

Das schöne Wetter haben am Samstag viele Tiroler für eine Spazierfahrt mit dem Fahrrad genutzt. Dabei kam es allerdings zu mehreren Unfällen. In Leutasch wurde ein Rennradfahrer (42) verletzt und in Innsbruck ein 80-jähriger E-Biker. Ebenfalls in Innsbruck krachte ein betrunkener Mountainbiker gegen eine Eisenstange. 

Gegen 12.40 Uhr fuhren zwei Österreicher (42 und 46 Jahre alt) mit ihren Straßenrennrädern auf der Leutascher Straße L14 von Leutasch-Gasse kommend in Richtung Mittenwald. Dann wollte der 46-Jährige einen Führungswechsel einleiten und lenkte deshalb sein Fahrrad langsam nach links in Richtung Straßenmitte. Bei diesem Manöver berührten sich jedoch die beiden Rennräder und der 42-Jährige kam in der Folge zu Sturz. Er zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in das LKH Zams geflogen. Der zweite Radfahrer kam nicht zu Sturz und blieb unverletzt.

Der Unfall des 80-Jährigen passierte kurz vor 16 Uhr. Der Mann war mit seinem E-Bike auf der Schneeburggasse in Hötting in östliche Richtung unterwegs.  Dabei kam er ohne Fremdbeteiligung zu Sturz und zog sich schwere Verletzungen zu.

Ebenfalls schwer verletzt wurde Samstag Früh ein Mountainbiker (45) in Innsbruck. Der Mann war betrunken mit seinem Rad unterwegs. Auf dem Edith-Stein-Weg krachte er gegen eine Eisenstange, die dort aufgestellt wurde, damit Autos nicht das Fahrverbot missachten können. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.