So, 24. Juni 2018

„Krone“ sendet live:

21.04.2018 12:48

Am Wahlsonntag zählt jede Sekunde

Der Ansturm auf das Wahlzentrum Salzburg ist am Sonntag gewiss. Mehr als 100 Journalistinnen und Journalisten, Kameraleute sowie Technikerinnen und Techniker sind für das Wahlzentrum bereits akkreditiert. Die „Krone“ sendet natürlich live!

Das Landes-Medienzentrum stellt dafür in Kooperation mit dem ORF für die Medienvertreterinnen und -vertreter die technische Infrastruktur zur Verfügung.

Acht Fernsehstationen und Medienunternehmen berichten live. Darunter freilich auch die „Krone“. Zusehen auf krone.at/salzburg sowie auf Facebook unter „Krone Salzburg“. Da braucht es eine gute Netz-Infrastruktur. „Die Herausforderung ist, dass so viele Medien live berichten wollen. Da benötigen wir einen zehn Mal 20 Megabit Streaming-Anschluss. Den stellen wir jedem der acht Medien in die Kojen zur Verfügung“, so Oliver Waldmann von der Informatikabteilung des Landes.

Strikte Trennung zwischen Behörden und Medien

Da die Wahlergebnisse erstmals im selben Haus, in dem auch die Journalistinnen und Journalisten vertreten sind, ausgewertet werden, brauche es eine strikte Trennung zwischen Medien und Behörden, so der Leiter des Landes-Medienzentrums Franz Wieser.

„Seit der Bundespräsidentenwahl ist es Vorschrift, dass Behörden und Medien streng getrennt sind. Wir haben das zweite Obergeschoß komplett abgeriegelt. Dort ist der Zutritt für Medienvertreterinnen und -vertreter verboten. Es muss sichergestellt sein, dass keine Informationen vor Wahlschluss, also vor 16.00 Uhr, an die Öffentlichkeit kommen. Daher dieser Hochsicherheitstrakt im zweiten Stock“, so Wieser.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.