Mi, 19. September 2018

AK-Test

18.04.2018 06:00

Kindergetränke sind oft Zuckerbomben!

Nicht nur gekaufte Gemüsesäfte (!), auch Softdrinks für Kinder sind oft wahre Zuckerbomben. Bunt, in handliche und  wieder verschließbare PET-Fläschchen gefüllt und auf Augenhöhe im Regal platziert schüren diese das Verlangen der Kinder - dabei sind nur sehr wenige empfehlenswert!

Konsumentenschützer der Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich haben 13 Kindergetränke getestet, gerade drei sind „sehr empfehlenswert“, sieben „wenig empfehlenswert“. Bewertet wurden die elf konventionellen und zwei Bio-Getränke anhand ausgewiesener Inhaltsstoffe und Nährwertangaben.

Drei Stück Zucker in 100 Milliliter Saft!
Durchschnittlich kosten die Säfte von 0,09 bis 0,39 Euro pro Zehntelliter (0,45 bis 1,29 Euro pro 0,2- bis 0,5-Liter-Flasche). Am besten schnitten die Bio-Getränke von Hipp und Babylove sowie das Fruchtsaftgetränk von Bebivita ab. Diese drei enthielten keine sonstigen Zusätze und auch relativ wenig Zucker, maximal 1,1 Stück Würfelzucker auf 100 Milliliter. Der Spitzenreiter brachte es auf 3,1 Stück in derselben Menge Flüssigkeit.

Laut WHO-Empfehlung soll der freie Zucker nicht mehr als zehn Prozent der Gesamtenergiezufuhr ausmachen, das sind etwa 35 Gramm für Kindergarten- und 42 Gramm für Volksschulkinder. Mit einer 0,5-Liter-Flasche des süßesten Getränks nimmt ein Kind aber 55 Gramm - 131 bzw. 157 Prozent der empfohlenen Dosis - zu sich. Süßstoffe sind laut AK keine Alternative, da diese Getränke oft übermäßig süß sind und bei Kindern aufgrund des geringen Körpergewichts die akzeptierten täglichen Aufnahmemengen leicht überschritten werden.

Zahlreiche Zusätze oft Standard
Alle schlecht bewerteten Getränke enthielten Zusätze, von Zitronen- oder Ascorbinsäure, Aromen und Vitaminen bis zu Ammoniumsulfit-Zuckerkulör, was von der Internationalen Agentur für Krebsforschung als potenziell krebserregend eingestuft wurde. Das europäische Lebensmittelsicherheitssystem geht allerdings unter Beachtung der Höchstmengen von einer gesundheitlichen Unbedenklichkeit aus. Wasser ist und bleibt eben das ideale Getränk.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.