So, 22. Juli 2018

Westliga-Derby

16.04.2018 09:50

Erst Elfer wurde zum Dosenöffner für Anif

Mit einem 4:0-Heimsieg gegen den FC Pinzgau konnte Anif den alten Dreipunkte-Vorsprung auf Verfolger Grödig wiederherstellen. Zwei dichte Ketten machten dem Angriff des Westliga-Leaders 55 Minuten das Leben schwer, ehe der bis dahin souveräne Pinzgau-Schlussmann Van Hoeven mit einem unnötigen Strafraumfoul an Hödl selbst zum Führungstreffer einlud.

„Nach den letzten zwei Spielen, in denen die Mannschaft nicht wirklich überzeugt hat, wollte ich wieder bei den Burschen sein“, erklärte Thomas Hofer seine vorzeitige Rückkehr auf die Anifer Betreuerbank nach der Blinddarm-Operation. „Das erste Tor entscheidet“, hatte er die Spieler beschworen. Die ihn aber fast eine Stunde auf die Folter spannten. Ehe Gästegoalie Van Hoeven, davor bei Freistößen von Greil und Hödl souverän, Letzteren nach einem nicht erreichten Greil-Zuspiel im Sechzehner die Beine wegzog. Hödl selbst verwandelte. „Das war der Dosenöffner“, stellte Hofer erleichtert fest. Hödls 2:0 nach Weberbauer-Pass machte alles klar, der Greil-Elfer nach Foul am eingewechselten Wallner und Sordas 4:0 nach Hödls Idealzuspiel waren bloß noch Draufgabe.

Sonderlob für Rückkehrer
„Mit Leistung und Einstellung bin ich nach all den englischen Runden zufrieden, die Elf hat gegen zwei dichte Defensivreihen die erforderliche Geduld bewiesen“, meinte Hofer. Der drei Spieler besonders hervorhob: „Weberbauer hatte sein erstes Spiel nach acht Wochen, dass da noch nicht alles rund lief, war klar. Detto bei Sommer, der erstmals wieder von Beginn an gespielt hat. Und Gastager hat die Aufgabe auf ungewohnter Position in der Innenverteidigung super erledigt. Das stimmt mich für Hard auswärts sehr zuversichtlich.“ Davor will sich Hofer freilich noch mal ein paar Tage zurücknehmen - um auch selbst wieder ganz der Alte zu werden.

Harald Hondl
Harald Hondl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.