Do, 16. August 2018

1. Klasse-Schlager

16.04.2018 08:15

Selbst mit 1:1 im Ligakracher happy

Der 19. Spieltag der 1. Klassen stand ganz im Zeichen zweier Topspiele: Während sich im Norden Grünau 1b gegen Leader Abersee kurz vorm ultimativen Saison-Endspurt behaupten wollte, ging es im Süden zwischen Hüttschlag und Zederhaus gar um die „Pole“. Zwar fehlten die Jubelszenen nach Schlusspfiff, dennoch konnten einige auch ohne Siegesfreuden lächeln.

Wo Spitzenspiel draufsteht, ist Spitzenspiel drin! In der 1. Klasse Süd musste Zederhaus bei Hüttschlag ran. Durch einen 30-Meter-Hammer egalisierte Hüttschlags Höller den Rückstand aus einem Elfer. Zwar drückten die Hausherren vehement auf das Siegtor, gelingen wollte es aber nicht. Mit einer Rumpftruppe und ohne die Top-Torjäger angetreten, konnte Zederhaus-Coach Günter Pfeifenberger trotz der verlorenen Tabellenführung happy sein: „Wir haben kein Problem damit, freuen uns über den Punkt!“ Verloren ist noch nichts: St. Veit führt ja nur auf Grund der besseren Trefferbilanz.

Auf der Gegenseite gestaltete sich die Gefühlslage anders: Bei einem Spiel mehr fehlen Hüttschlag nur drei Zähler auf die Führenden. „Aufgegeben wird höchstens ein Brief“, gab sich Spielercoach Thomas Kendlbacher entsprechend kämpferisch.

Spannung ohne Ende
Auch im Norden kam es zum Kräftemessen zweier Topteams. Zuletzt hatte Abersee im Oktober 2014 einen Zähler bei Grünau 1b geholt. Weshalb Coach Manuel Stadler über das 1:1-Remis jubelte: „Das fühlt sich wie drei Punkte an!“ Bei den Walser Westliga-Fohlen hielt sich die Freude in Grenzen, die Ausgangslage bleibt aber offen: „In zwei Wochen nehmen sich Abersee und St. Georgen gegenseitig Punkte“, weiß Trainer Heli Rottensteiner. Die Walser sind auf zwei Zähler dran, Samstag folgt gleich der nächste Hit in St. Georgen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nächste Japan-Show
Sehenswerter Treffer! Iniesta sorgt für Hingucker
Video Fußball
Schon in Topform?
Ronaldo glänzt: Nächstes Blitztor für Juventus
Fußball International
Der neue Vienna-Coach
Stratege Peter Hlinka - mit Schachzügen zum Titel
Fußball National
Mit Haidara-Aussagen
Ex-Boss Rangnick stört Jubel von Red Bull Salzburg
Fußball National
Mama und Femme fatale
Sex-Ikone Madonna weiß auch mit 60 zu schockieren
Stars & Society
„Angehörige entlasten“
Pflege-Studie: Wo der Schuh besonders drückt
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.