Di, 25. September 2018

Fünf Verletzte

15.04.2018 13:35

Gefundenes Handy löste handfesten Streit aus

Ein handfester Streit um ein angeblich gefundenes Handy hat in Wals fünf Verletzte gefordert. Drei Oberösterreicher im Alter von 21 und 22 Jahren aus Linz und Linz-Land waren mit zwei 17- und 18 Jahre alten Salzburgern aneinandergeraten. Nach anfänglichen Provokationen flogen die Fäuste.

Die drei Oberösterreicher beschuldigten die beiden Salzburger wegen eines angeblichen Handyfundes. Nach gegenseitigen Provokationen kam es schließlich zu Handgreiflichkeiten, wobei alle fünf unbestimmten Grades verletzt wurden. Sie werden wegen Raufhandels angezeigt. Weil sich einer der Oberösterreicher beim Einschreiten der Polizei besonders aggressiv verhielt, wird er zusätzlich wegen aggressivem Verhalten angezeigt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.