Mo, 20. August 2018

Ferrari-Drama

13.04.2018 15:03

Räikkönen verletzte Mechaniker: Ursache steht fest

Die Schreckensszenen gingen um die Welt: Beim Großen Preis von Bahrain fuhr Kimi Räikkönen aus der Ferrari-Box, obwohl das linke Hinterrad nach dem Stop noch gar nicht befestigt war - der Mechaniker Francesco Cigarini brach sich dabei grausig das Bein. Jetzt steht die Ursache für das Malheur fest: ein falsches bzw. verfrühtes Sensorsignal.

Ein Mechaniker-Kollege Cigarinis, der wie er am linken Hinterrad werkte, hatte offenbar Probleme, seinen Schlagschrauber ans Rad zu bekommen, berichtet „Autosport“.  Deswegen setzte er ab und versuchte es erneut. Das hatte fatale Folgen. Denn sobald alle vier Schlagschrauber einmal keinen Kontakt mehr mit den Reifen haben, schaltet die Ampel via Sensor auf Grün.

So auch in Bahrain. Räikkönen fuhr los, ohne zu wissen, dass es Probleme hinter ihm gab, übersah Cigarini und überfuhr ihn regelrecht. Später meinte Räikkönen: „Es ist mein Job, bei Grün loszufahren.“

Mechaniker am Weg der Besserung
Mechaniker Cigarini befindet sich jedenfalls auf dem Weg der Besserung. Noch liegt er mit Schien- und Wadenbeinbruch im Krankenhaus, darf dieses aber voraussichtlich am Wochenende verlassen. Schon bald nach einer Einlieferung hatte er sich via Social Media mit guten Nachrichten gemeldet:

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International
Europa-League-Play-off
Fan-Randale: Rapid-Gegner Bukarest droht Strafe
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Konsel: „Rapid? Es brennt schon langsam der Hut!“
Fußball National
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix
Drohung aus Hoffenheim
MEISTER! Nagelsmann sagt den Bayern den Kampf an
Fußball International
„Viel Luft nach oben“
Trotz 4:0: Letsch kritisiert Austria-Defensive
Fußball National
krone.at-Sportstudio
Wundenlecken bei Rapid, Sexismus in Lazio-Kurve
Video Sport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.