Do, 21. Juni 2018

Neumarkt-Sighartstein:

13.04.2018 05:50

Seltener Anblick: Der Schlossweiher ohne Wasser

Seit Jahren von der Gemeinde geplant, hat der beliebte Schlossweiher in Neumarkt-Sighartstein jetzt sein Natur-Lifting bekommen: Dafür wurde das Wasser komplett abgelassen und das Ufer neugestaltet. Derzeit wird der Weiher wieder befüllt.

„Endlich konnten wir das Projekt umsetzen“, lächelt Neumarkts Ortschef Adi Rieger und dankt allen Beteiligten. Künftig kümmert sich eine Anrainer-Gemeinschaft um das beliebte Naturjuwel.

Das in den vergangenen Monaten komplett revitalisiert wurde: Auch, weil das Auslaufbauwerk erneuert werden musste. Rieger: „Das haben wir zum Anlass genommen, um den ganzen Weiher zu revitalisieren.“

Und das sehr aufwändig: Gemeinsam mit der Neumarkter Umwelt-Technikerin Regina Petz-Glechner sowie Ökologen und Experten des Landes wurden das Wasser abgelassen, 1000 Kubikmeter Erdreich abgetragen, gleichzeitig die Seerosen gestutzt und das Ufer neu bepflanzt. Auch die Wege werden in dem Zusammenhang neu geschottert. Gesamtkosten: Immerhin 140.000 Euro, die von Gemeinde und Land Salzburg getragen werden.

Beim Abfischen kamen nicht nur einige meterlange Welse ans Tageslicht, sondern auch so manche historische Besonderheit: So stießen die Arbeiter auf vier Pfahlköpfe in der Mitte des Weihers, die auf eine Badehütte von Wolfgang Karl Graf Überacker schließen lassen. Oder Spuren einer mit Steinen belegten Pferdeschwämme.

Derzeit wird der zwischen einen halben und zwei Meter tiefe Weiher mit Wasser des Haldingerbachs wieder befüllt, das dürfte gut eine Woche dauern. „Dann folgt ein großes Teichfest“, verspricht Bürgermeister Rieger.

Max Grill
Max Grill

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.