Mi, 19. September 2018

Nach Sieg gegen Barca

11.04.2018 18:04

Roma-Boss springt in Brunnen und zahlt 230.500 €

In römischen Brunnen „ein Bad zu nehmen“ ist verboten und wird mit hohen Geldstrafen geahndet - diese vor allem gegen übermütige Touristen gerichtete Bestimmung hat AS-Roma-Präsident James Pallotta nach der Sensation gegen Barcelona in der Champions League geflissentlich ignoriert! Vor lauter Freude über den 3:0-Sieg gegen Barca und den ersten Halbfinal-Einzug des Klubs überhaupt, sprang Pallotta umringt von Fans im Freudentaumel in den berühmten Brunnen auf der Piazza del Popolo.

In einem Video (oben) ist zu sehen, wie sich Pallotta rücklings in den Brunnen wirft. Dabei steht auf Baden in den historischen Becken in Rom eine Strafe von bis zu 500 Euro. Der Sprecher der AS Roma bestätigte, dass Pallotta am Mittwoch Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi treffen werde, um sich für das Bad zu entschuldigen. Er werde die Strafe bezahlen, hieß es - und darüber hinaus noch 230.000 Euro zur Restaurierung eines anderen Brunnens in der „Ewigen Stadt“ zur Verfügung stellen.

Die Freude über den Sieg trübt das freilich nicht. Selbst eingefleischte Fans der Konkurrenz Juventus Turin mussten ihren Hut ziehen. „Wenigstens an einem Abend Forza #Roma!“, twitterte Italiens Regierungschef Paolo Gentiloni kurz nach dem Spiel im römischen Olympiastadion. Er ist zwar Römer, aber Juve-Fan. Für seine Mannschaft muss er allerdings noch bangen: Juventus hat am Mittwoch einen 0:3-Rückstand gegen Real Madrid aufzuholen, um ins Semifinale zu kommen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Gegen Paris
3:2 - Klopps Liverpool siegt in letzter Minute
Fußball International
Zahlreiche Stichwunden
Spanische Top-Golferin Barquin (22) ermordet!
Sport-Mix
Zweite deutsche Liga
Salzburg-Leihgabe Hwang schießt HSV zum Sieg
Fußball International
Bayern-Start in die CL
Rummenigge warnt vor Benfica ++ Sanches im Fokus
Fußball International
Perfekter CL-Start
Krasse Messi-Gala bei 4:0-Triumph des FC Barcelona
Fußball International
Nach Ekel-Attacke
Vier Spiele Sperre für Juve-Spucker Douglas Costa
Fußball International
Fünf Millionen extra
Superstar Ronaldo hat irre Tor-Klausel im Vertrag
Fußball International
Wirbel in Deutschland
Schiri missbraucht Fan-Handy für „Videobeweis“!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.