Fr, 18. Jänner 2019

Ab März 2019 getrennt:

09.04.2018 17:11

Energieriesen ziehen „Stecker“ bei Tochter Enamo

Große Überraschung für knapp 600.000 Stromkunden in Oberösterreich: Energie AG und Linz AG ziehen bei der gemeinsamen Vertriebstochter „Enamo“ den Stecker! Die Bündelung der Kräfte, die seit 2007 bestand, wird aufgelöst. Für die Kunden soll dies aber keine Auswirkung auf Strombelieferung und Preis haben.

Die Tochtergesellschaft von Energie AG und Linz AG, in der man seit 2007 die Kräfte gebündelt hatte, um Synergien im Sinne der Kunden zu nutzen, wird aufgelöst. Bis Ende 2018 sollen die Rahmenbedingungen dafür feststehen, bis Ende März 2019 die Vertriebe wieder in ihre Mutterhäuser zurückgeführt sein.

Verschärfte Wettbewerbsbestimmungen als Hauptgrund
Ursprünglich war eigentlich angedacht, die Zusammenarbeit sogar noch zu vertiefen. Doch die neue Datenschutzgrundverordnung, verschärfte Wettbewerbsbestimmungen sowie die jüngsten Klimaschutzziele der Bundesregierung machten den Plänen einen Strich durch die Rechnung. „So sind wir gezwungen, das Gebilde, wie es jetzt ist, aufzulösen“, erklärt Linz-AG-General Erich Haider. Die knapp 600.000 Kunden, die in den nächsten Tagen alle weiteren Infos per Post zugestellt bekommen, werden je nach Betreuungsgebiet aufgeteilt und dürfen künftig sogar auf Preisvorteile hoffen. Energie-AG-General Werner Steinecker: „Wir machen aus einem Energie-,Supertanker‘ zwei Schnellboote, die künftig noch mehr mit speziell auf den Kunden abgestimmten Paketen punkten werden!“

Keine Kündigungen geplant
Laut den beiden Generälen soll die „Enamo“-Trennung auch keine Auswirkung auf die Mitarbeiter haben. Der Großteil der Beschäftigten, die Freitag in einer Betriebsversammlung über die weiteren Schritte informiert werden, kann, wie vertraglich ohnehin geregelt, in das jeweilige Mutterhaus zurückkehren. Die restlichen, reinen „Enamo“-Mitarbeiter - knapp 50 - sollen von einem der beiden Konzerne übernommen werden.

Mario Ruhmanseder, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Brasilianische Legende
Rivaldo übernimmt marokkanischen Drittligisten
Fußball International
Zweiter Saisonsieg
Iraschko-Stolz legt nach! Sieg auch in Zao
Wintersport
Erstaunlich!
Schwarzenegger-Sohn stellt berühmteste Pose nach
Video Stars & Society
Ab nach Marseille!
Ideen für Ihren nächsten Städte-Trip
Reisen & Urlaub
Wieder heimisch
Wiener Donaukanal als Biberrevier
Tierecke
Klopp-Mann verblüfft
Liverpool: Sieben Jahr alter Tweet fasziniert Fans
Fußball International
Bild mit Identitären
SPÖ fordert Entlassung von Vizekanzler Strache
Österreich
Kombination in Wengen
Marco Schwarz führt vor zwei Franzosen
Wintersport
Skepsis & Beweismangel
Huawei in der Zange: Was wird Deutschland tun?
Elektronik

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.