Fr, 22. Juni 2018

Kennzeichen gestohlen

10.04.2018 06:10

Teenager im Drogenrausch bei Spritztour ertappt

Wissenschaftler warnen seit vielen Jahren, dass starker Cannabiskonsum dumm macht. Zwei Teenager traten im oberösterreichischen Perg den Beweis an. Sie stahlen für eine Spritztour zwei Autokennzeichen aus unterschiedlichen Bezirken, nämlich aus Perg und Linz. Die Polizei fasste das Duo.

Ohne Rauch geht’s auch - das sollten sich zumindest jene beiden Teenager vornehmen, die am Sonntagvormittag auf einem Parkplatz in Perg der Polizei ins Auge stachen, weil ihr Auto so desolat war.

Zur Belohnung gabs zwei Joints
Der Lenker (17) aus St. Valentin gab nach kurzem Zögern zu, keinen Führerschein zu besitzen und mit seinem Freund (16) aus Perg in der Nacht zwei Kennzeichentafeln gestohlen zu haben. Das Duo hatte zuerst allerdings ein Kennzeichentaferl für den Zulassungsbezirk Perg (PE) und eines für den Zulassungsbezirk Linz (L) abmontiert. Als ihnen der Irrtum auffiel, stahlen sie ein weiteres PE-Taferl, schraubten das Linz-Kennzeichen auf den anderen Wagen. Von dieser „Denksportaufgabe“ erschöpft, genehmigten sich die Burschen zur Belohnung zwei Joints.

Polizei war schnell
Die Polizei konnte insgesamt drei Delikte klären, ehe die Opfer der Diebstähle diese überhaupt entdeckt hatten.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.