Mi, 16. Jänner 2019

Golf-Ass

08.04.2018 12:30

Wiesberger vor Masters-Finalrunde 15. - Reed führt

Österreichs Golf-Star Bernd Wiesberger ist am Sonntag mit einer guten Chance auf sein bisher bestes Masters-Ergebnis in die Schlussrunde des Majors gegangen. Mit einer Par-Runde von 72 Schlägen fiel der 32-Jährige am Samstag nur um einen Platz auf Rang 15 zurück, sein bisher bestes Abschneiden war bei seinem Debüt 2015 Rang 22. In Führung liegt weiter der US-Amerikaner Patrick Reed.

Wiesberger musste in Augusta auf der dritten Runde auf dem siebenten Loch ein Doppel-Bogey in Kauf nehmen, holte postwendend mit einem Birdie aber einen Schlag auf. Mit einem Bogey auf der 11 büßte Österreichs Nummer eins wieder einen Schlag ein, mit Birdies auf der 15 und 17 brachte er sich aber auf Par-Kurs zurück. Mit gesamt 215 Schlägen wies der Burgenländer 13 Schläge Rückstand auf Reed auf. Die Top Ten waren aber nur vier Schläge entfernt.

Gänzlich zufrieden mit seiner Leistung war Wiesberger nicht. „Es war ein Tag, wo nicht viel ins Laufen gekommen ist“, resümierte er. „Man hätte ein bisschen einen ‘Move‘ machen können. Ich habe ein paar schlechte Schläge gemacht. Es war auch nicht so, dass ich vom Glück verfolgt war. Es hätte auch vier unter Par sein können.“ Für den Sonntag hoffte Wiesberger auf eine Steigerung: „Ich hoffe, dass ich die Schläge, die ich liegen gelassen habe, rausholen kann.“

Wiesbergers Abschlag war gemeinsam mit dem des schlaggleichen US-Amerikaners Jason Day für 19.30 Uhr MESZ angesetzt. Reed sollte um 20.40 Uhr MESZ loslegen, gemeinsam mit Rory McIlroy. Der Nordire kam mit einer 65er-Runde zwar um zwei Schläge näher an den Spitzenreiter heran, als Zweitplatziertem fehlten ihm aber noch drei Strokes auf die Führung.

Reed trotz Führung gelassen
Für den 27-jährigen Texaner Reed wäre der Sieg der mit Abstand größte Erfolg seiner Karriere. Ihn sah McIlroy mit mehr Druck versehen: „Er muss hinausgehen und seinen Vorsprung verteidigen. Er hat einige Topspieler im Nacken, die versuchen werden, ihn abzufangen. Damit muss er zurechtkommen“. Reed gab sich gelassen: „Ich bin hier, um meinen Job zu machen.“ McIlroy würde sich mit dem Titelgewinn im US-Bundesstaat Georgia als erst sechster Spieler den Karriere-Grand-Slam holen.

Außenseiterchancen auf den Sieg wurden nach ebenso 65er-Runden auch Rickie Fowler (USA) und Jon Rahm (ESP) zugeschrieben. Ihnen fehlten fünf bzw. sechs Schläge auf Reed. Der fünftplatzierte Schwede Henrik Stenson fiel mit einer 70 auf Platz fünf zurück, sein Rückstand beträgt sieben Schläge. Je einen weiteren Schlag dahinter lauern Tommy Fleetwood (ENG), Bubba Watson (USA) und Marc Leishman (AUS). Auf Rang neun lag das US-Duo Justin Thomas und Jordan Spieth (je 211).

US-Superstar Tiger Woods schaffte nach einer 73 und einer 75 mit einer 72 zwar seine bisher beste Runde im Turnierverlauf, mit vier über Par fand er sich aber nur auf Zwischenrang 40 wieder. Woods ist der bisher letzte Spieler mit Fixierung eines Karriere-Grand-Slams.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
14.01.
15.01.
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
FC Girondins Bordeaux
20.00
Dijon FCO
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
20.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.