Weg mit den Zetteln!

Die besten Apps für coole Studenten

Zettelweise Skripten, Mitschriften und Lernunterlagen: Ein Student muss täglich bis zu mehrere Kilo Notizen herumtragen und hat einen enormen Papierverbrauch. Aus gesundheitlichen und ökologischen Gründen steigen daher immer mehr auf iPads oder Tablets um. Auch Studentin und Bloggerin Katharina von Fitness Fashion Fascination. Hier sind ihre zehn besten Tipps für Apps, die man als Student unbedingt benötigt:

#1. OneDrive

„Ich bin leider kein großer Fan der iCloud, weil sie unnötig viel kostet und immer voll ist. Ich habe von meiner Fachhochschule eine Outlook E-Mail-Adresse bekommen, mit der ich gleichzeitig 1 TB Speicherplatz auf OneDrive zur Verfügung habe. Diese App habe ich mir auf all meinen Apple Geräten heruntergeladen und Ordner auf meinem Computer angegeben, die ich damit synchronisieren will. Mein „FH-Ordner“ ist damit nicht nur online gesichert, sondern von jedem meiner Geräte zugänglich. Nehme ich eine Änderung am iPad vor und schreibe beispielsweise in einem Pdf etwas dazu, habe ich diese Änderungen auch sofort auf den anderen Geräten. Noch dazu ist es gratis und bietet wesentlich mehr Speicher als die iCloud. Eine App die ich wirklich nicht mehr missen will.“

#2. Microsoft Office Apps

„Für mich sind die Microsoft Office Apps: Word, Excel, Power Point und OneNote ein absolutes MUSS. Die Apps gibt es meist gratis von der Universität oder FH zum Downloaden. Also unbedingt vorher nachfragen und informieren, bevor ihr euch eine Jahreslizenz kauft.“

#3. Scanner Pro

„Mit dieser App scanne ich alle Zettel ein, die ich von Vortragenden bekomme, um sie daraufhin wegschmeißen zu können. Man macht lediglich ein Foto von dem Dokument, dieses wird dann automatisch optimiert und schaut aus, als hätte man es mit einem Kopierer eingescannt. Anschließend speichere ich es nur mehr als Pdf in meinem OneDrive Ordner und fertig.“

#4. PDF Expert

„Mit dieser App könnt ihr optimal die PDF-Skripten der Vortragenden bearbeiten, unterstreichen, Text dazuschreiben, Bilder/Grafiken einfügen, dazumalen, Symbole einfügen, etc. Gerade hier eignet sich der Apple Pencil perfekt und man kann gefühlt noch mehr machen, als auf den sonst ausgedruckten Skripten und Zetteln.“

#5. Dict.cc

„Mein liebstes Englisch Wörterbuch. Sowieso immer ein MUSS.“

#6. Good Notes

„Kommen wir zu meiner aller liebsten App: Good Notes. Quasi das transportable Notizbuch. Ihr könnt selbst ein Cover wählen und die Papierseiten ihr braucht. Von glattem, kariertem, liniertem Papier, Notenpapier, etc. ist wirklich alles dabei. Dann sind euren Fantasien keine Grenzen mehr gesetzt. Nach ein wenig Übung schreibt man wie auf einem echten Blatt Papier, nur dass man wesentlich mehr Möglichkeiten hat. Ihr könnt diverse Stiftfarben und -stärken voreinstellen, Seiten, Bilder und Symbole einfügen, etc. einfach alles! Diese App ist bei mir tatsächlich regelmäßig im Einsatz und so zahlt sich der Preis von EUR 8,99 definitiv aus!“

 #7. Wunderlist

„Ich liebe diese App! Ich habe darin ganz viele verschiedene To-Do-Listen angelegt. Eben auch eine für die FH und das besondere an der App: bei jeder Aufgabe  kann man extra Notizen, Teilaufgaben, Fotos, zeitliche Deadlines und Erinnerungen hinzufügen. Für mich die absolut beste App!“

#8. Forest

„Eine App die ich eher auf dem iPhone brauche, als am iPad: Forest. Ich neige leider dazu, beim Lernen oft auf mein Handy zu schauen und bin ein Meister darin, mich für Stunden damit abzulenken. Wenn ihr diese App startet, könnt ihr einstellen, wie lange ihr Lernen wollt, dann schließt ihr euer Handy und legt es weg. So lange die Zeit läuft, wächst in der App ein Baum, sobald ihr das Handy jedoch vor der abgelaufenen Zeit öffnet, verrottet der Baum. Ziel ist es natürlich einen Wald entstehen zu lassen. Es klingt zwar echt banal und ich hätte erst auch nicht gedacht, dass mir das hilft, aber ich muss zugeben, es macht echt einen Unterschied. Man kann damit den Gedanken an das Handy komplett beiseite legen, weil man nicht “darf" und konzentriert sich voll auf das Lernen. Die App zeichnet so außerdem in einer Statistik den Lernaufwand der letzten Wochen auf und man kann viel besser einschätzen, wie viel man tatsächlich gelernt hat.“

#9. Lightroom CC

„Solltet ihr einmal wegen dem Studium in die Lage kommen, Fotos bearbeiten zu müssen, kann ich euch die App Lightroom von Adobe empfehlen. Ich verwende Lightroom auf dem iMac und würde es nie wieder gegen ein anderes Programm tauschen wollen. Die Version für das iPad und das iPhone ist gratis, weswegen sie nicht den selben Leistungsumfang wie die kostenpflichtige Version bietet, aber man kann doch einiges machen und kreativ werden.“

#10. Pigment

„Zum Schluss noch eine App die ich eigentlich nur zum Spaß heruntergeladen habe, sich aber bis jetzt bestens bei meinen Studienkollegen bewährt hat: Pigment - Mandalas für Erwachsene. Ja, es gibt zwischendurch auch langweilige Vorlesungen und was eignet sich da besser, als Mandalas auszumalen. Meine Tischnachbarn waren bis jetzt jedes Mal begeistert und haben ihre künstlerische Ader ausleben können. In der App gibt es wirklich schöne Motive, verschiedenste Stifte zum Ausmalen, unendlich viele Farben und ein besonderer Vorteil: man kann nicht rausfahren wie bei Mandalas auf Papier!“

April 2018

Was meint ihr dazu? Habt ihr weitere Tipps? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr