Di, 19. Juni 2018

Heißer Sommerjob

07.04.2018 20:22

Dort arbeiten, wo andere Urlaub machen

Diese Woche stand der Golfpark Klopeiner See zum zweiten Mal im Zeichen von sechs kreativen Köpfen, die sich unter insgesamt 104 Bewerbern durchgesetzt und es damit ins finale Rennen um die Stelle als Social Media-Reporter in der südlichsten Tourismusregion Österreichs geschafft hatten.

„Am liebsten hätten wir alle Sechs genommen, denn jeder der Finalisten ist unglaublich sympathisch und ein echter Experte in der digitalen Welt der sozialen Netzwerke“, schwärmt Tourismus-Chef Daniel Orasche, der gemeinsam mit seinem Marketing-Leiter Daniel Kelih und einer Jury bestehend aus Golfpark-Managerin Jutta Schatz, Arthur Ottowitz von der Kulturinitiative Bleiburg, Irmi Winkler von den Injoy Fitnessstudios, Mahle-Personalchef Michael Kosutnik, Mario Donner von Hirter Bier sowie „Krone“-Redakteur Alex Schwab die schwierige Aufgabe hatte, sich für einen der vifen Köpfe zu entscheiden.

Die Social Media-Reporter müssen unter anderem kulinarisch bewandert sein, einen Golfkurs, Rad- und Wandertouren oder Tanzkurse absolvieren. Sie haben die Aufgabe, Kultur und Geselligkeit der einzigartigen zweisprachigen Region zu vermitteln, und zwar in dem sie von Volks- und Musikfesten wie der Bleiburger Wiesenmarkt und das Acoustic Lakeside Festival sowie von Besuchen im Werner Berg- und Liaunig-Museum im Internet berichten. Der Jury präsentierten die Bewerber bereits auf dem Golfplatz mit ihren Facebook- und Instagram-Beiträgen ihre Faszination für die Region und ihr Können. Wer es geschafft hat und heuer mit eigener Dienst-Vespa aus dem Süden berichten wird, das wird am Dienstag in der „Krone“ verraten.

Alex Schwab
Alex Schwab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.