Mo, 16. Juli 2018

Konzert in Oberalm

06.04.2018 06:30

19 Blasmusikkapellen lassen sich bewerten

„Musik ist mit Stoppuhr und Maßband nicht messbar.“ Dieser prägende Satz stammt von Landeskapellmeister Christian Hörbiger, der Grund genug sieht, den Ergebnissen und Punkten bei der Landeskonzertwertung am 7. und 8. April in Oberalm mit mehr Gelassenheit entgegenzusehen. Der Eintritt ist frei!

Insgesamt 19 Musikkapellen aus dem Bundesland stellen sich morgen, Samstag, und Sonntag (8. April) im Turnsaal der Landwirtschaftsschule Winklhof einer fachkundigen Jury, um ihren Status quo bewerten zu lassen. Dabei geht es nicht rein um die Verbesserung eines Orchesters, sondern darum, über konstruktives Proben die Freude am Tun zu wecken.

Gespielt werden können originale oder transkribierte Werke für Blasorchester. Erstmals in der Geschichte der Konzertwertung kann aus einer Literatur, die für die Akustik einer Kirche geeignet ist, gewählt werden. Und jedes Orchester muss den Experten Andreas Schaffer, Manuel Epli, Sigisbert Mutschlechner und Alexander Veit je ein Werk aus den Bereichen Polka-Walzer-Marsch vortragen. Sonntagabend findet dann die Preisverleihung statt.

Mit dabei ist auch die Bergknappenmusikkapelle Bad Dürrnberg, die vor dem Jahr 1600 gegründet wurde und sich die älteste Kapelle im Land nennen darf.

„Unterschiedlichste Klangkörper klingen eben nicht immer gleich“, freut sich Armin Keugschnigg, Bezirksobmann des Tennengauer Blasmusikverbandes, auf viele interessierte Zuhörer bei freiem Eintritt.

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.