Top 5:

Die schlimmsten Augenbrauen-Trends auf Instagram

Nahezu täglich kursiert ein neuer Beauty-Trend auf Instagram. Meist vorne dabei: Die Augenbrauen. Während manche Kreationen begeistern, sind andere besonders skurril. City4U hat die schlimmsten Augenbrauen-Trends im Überblick.

#1. Fischschwanz Braue
Ins Leben gerufen von Bloggerin „skyzeditz“ sollen diese, geschwungen und mit einer fein rasierten Lücke, an eine Fischflosse erinnern und damit den Mermaid-Trend auf eine neue Stufe heben. City4U-Fazit: Gewöhnungsbedürftig!

#2. Schuh-Braue
Frauen lieben Schuhe! Manche offensichtlich so sehr, dass sie sie nicht nur auf den Füßen, sondern auch im Gesicht tragen wollen. 

#3. Emoji-Braue
Emoji-Fans haben einen neuen Trend für sich entdeckt: Die Emoji Augenbraue. Einfach Haare abrasieren und die Stirn stattdessen mit coolen Stickern schmücken. 

#4. Pom Pom Braue
Auch wenn der Look nicht wirklich alltagstauglich ist, ist er auf alle Fälle ein Hingucker.

5. Schnurrbart-Braue
Skurriler geht es wohl kaum noch. Dieser Look passt wirklich nur zu Fasching. Wenn überhaupt... 

April 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr