So, 19. August 2018

Kleines Osterwunder

03.04.2018 14:20

Bub (13) nach 12 Stunden aus Kanalisation gerettet

Es liest sich wie ein Osterwunder: Nach zwölf Stunden intensiver Suche ist am Montag ein 13-jähriger Bub im Abwassersystem der US-Westküstenmetropole Los Angeles lebend und einigermaßen wohlauf gefunden worden. Jesse Hernandez war beim Spielen in einem verlassenen Gebäude durch eine hölzerne Abdeckung gebrochen und mehr als sieben Meter tief in einen Abwasserkanal gefallen, wie die Feuerwehr mitteilte.

Mittels ferngesteuerter Kameras, die auf der Oberfläche der fließenden Abwässer trieben, entdeckten die Rettungskräfte Handabdrücke von Jesse auf den Innenseiten der Rohre.

Rund 730 Meter entfernt vom Unfallort fanden sie schließlich den Teenager „wach und sprechend“, hieß es. Der 13-Jährige sei nass und verängstigt gewesen, sagte der Chef der Feuerwehr der Stadt, Erik Scott, laut „Los Angeles Times“.

Die Suche sei ein Wettlauf gegen die Zeit gewesen, da die Abwässer mitunter giftig seien, erläuterte Scott. Jesse habe mit einem Handy sofort seine Familie anrufen dürfen, teilte die Feuerwehr mit. Nach einer Entgiftung und medizinischen Untersuchungen wurde der Bub am Montagnachmittag aus dem Krankenhaus entlassen.

„Wiederauferstanden wie Jesus“
Die Freude über die Rettung war allen Helfern anzumerken. „Dieser junge Mann ist wiederauferstanden wie Jesus“, zitiert die „Los Angeles Times“ einen Mitarbeiter der Stadtreinigung. In seinen 32 Arbeitsjahren habe er noch nie von einem vergleichbaren Vorfall gehört, erklärte der Mann.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.