Di, 23. Oktober 2018

Leoben

02.04.2018 17:38

Auto prallte gegen Rettungswagen

Die Lage auf den steirischen Straßen war zu Ostern ruhiger als an so manchen Wochentagen. Bei den meisten Unfällen entstand nur Sachschaden, die Insassen kamen mit leichten Verletzungen davon.

Bei Mooskirchen dürfte Samstagabend ein 20-Jähriger zu schnell mit dem Auto unterwegs gewesen sein. Er geriet auf der regennassen Landesstraße in Schleudern, prallte gegen eine Straßenlaterne und kam etwa 150 Meter weiter in einem Acker zum Stillstand. Der Lenker wurde leicht verletzt. Die Feuerwehr barg das Wrack; 15 Mann waren im Einsatz.

In Leoben prallte am Samstag auf der Tivolikreuzung ein Auto gegen einen Rotkreuz-Wagen, der Blutkonserven transportierte und das Blaulicht eingeschaltet hatte. Zwei Insassen erlitten Prellungen. Im Bereich der Abfahrt Leoben-Ost kam am Sonntag eine Steirerin bei einem Unfall mit dem Schrecken davon.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.