Mo, 25. Juni 2018

Skurriler Kampf

02.04.2018 17:03

US-Soldat gegen Gans: Wer ist hier der harte Kerl?

Mit diesem Gegner hätte sich die US-Armee wohl besser nicht angelegt: Videoaufnahmen aus einer Überwachungskamera zeigen, wie einer Truppe von US-Soldaten bei der Rückkehr in die Kaserne der Weg versperrt wird - von einer unerschrockenen Gans namens Steve, die am Ende klar als Sieger aus dem Kampf hervorgeht.

Ganter „Steve“ und Gans „Brenda“ leben seit einiger Zeit in der Nähe von Fort Sill im US-Bundesstaat Oklahoma. Vor allem „Steve“ verhalte sich den Angaben des US-Militärs zufolge äußerst territorial und verscheuche Eindringlinge sofort aus seinem Revier.

Dass der Ganter dabei keine Ausnahme macht, musste eine Truppe am eigenen Leib erfahren, als sie nach einer Übung wieder in die Kaserne zurückkehren wollte. Die Soldaten als Eindringlinge ins Visier genommen, ging „Steve“ sofort zum Angriff über, wie die Videoaufnahmen zeigen.

Kameraden vergeht schnell das Lachen
Von „Steves“ aggressivem Verhalten sichtlich überrascht, setzt der Erste in der Reihe schnell zum Rückzug an. Seine Kameraden lachen zunächst noch über den Mann, bekommen aber nur wenige Momente später ebenfalls den Zorn von „Steve“ zu spüren. Immer wieder rennt er auf die Soldaten zu, die vor ihm zurückweichen.

„Soldaten, die harte Kerle sind, wurden total verarscht“, scherzte einer der Soldaten zu einem Posting des „Angriffs“ auf Facebook. Einen „Vergeltungsschlag“ gegen „Steve“ habe es aber nicht gegeben, versicherten die US-Soldaten zugleich in sozialen Medien. „Die Gans wurde nicht verletzt. Wir kümmern uns wirklich gut um sie (,Steve‘ und ,Brenda‘) und geben ihnen Futter und extra Heu für ihr Nest.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.