27.03.2018 13:33 |

Mit 143 statt 80 km/h

Tempo-Bolzer raste über Umfahrungs-Straße

Auf der Umfahrungsstraße bei Bischofshofen stoppten Polizisten einen Autoraser (33), der mit 143 km/h statt erlaubter 80 unterwegs war. Seinen Führerschein war er damit an Ort und Stelle los!

Am Dienstagvormittag fuhr der 33-jährige Salzburger mit seinem Pkw auf der Umfahrungsstraße Bischofshofen (B 311) mit 143 Stundenkilometern. In diesem Bereich ist eine Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometern erlaubt.

Dem Mann wurde, aufgrund des von den Polizeibeamten festgestellten Messergebnisses, sein Führerschein an Ort und Stelle abgenommen. Er wird an die zuständige Behörde angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Neuer Klubrekord
Dreierpack! Ibrahimovic lässt sich bei 7:2 feiern
Fußball International
„Wären alle kriminell“
Snowden warnt vor dem Überwachungsstaat
Digital
Deftige „Klatsche“
Ohrfeigen-Eklat bei Sieg von Lazaros Klub Inter
Fußball International
Opfer außer Gefahr
Messerattacke vor Lokal: Angreifer war betrunken
Niederösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter