So, 23. September 2018

Zum 35. Jubiläum

27.03.2018 11:51

Wien-Marathon will eigenen Weltrekord übertreffen

Der heuer zum 35. Mal veranstaltete Vienna City Marathon (VCM) will am 22. April einen eigenen Weltrekord übertreffen. 2010 sicherte sich der VCM als größter Staffelmarathon der Welt einen Eintrag ins „Guinness-Buch der Rekorde“, als 2.373 Teams bzw. 9.492 Läuferinnen in die Endwertung kamen.  Diese Marke soll heuer übertroffen werden, wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten.

Zudem holt der Vienna City Marathon den regierenden Weltrekordmann nach Wien: Dennis Kimetto am 22. April mit dabei sein wird. Der 34-jährige Kenianer hält mit 2:02:57 Stunden die Weltbestmarke, erzielt 2014 in Berlin. In Wien macht er nun Jagd auf den ebenfalls aus dem Jahr 2014 stammenden Streckenrekord.

Österreichs Aushängeschild Valentin Pfeil kann hingegen nicht antreten. Der Wien-Marathonkommt für Österreichs stärksten Marathonläufer zu früh. Nach einem im vergangenen Dezember erlittenen Achillessehnen-Teileinriss wird der Oberösterreich beim größten heimischen Marathon nicht an den Start gehen.

„Ich bin zurück im systematischen Trainingsprozess, kann meine Belastungen wieder steigern und rund 100 Kilometer pro Woche trainieren“, sagt der 29-jährige Veterinärmediziner. „Ich habe aber zu viel Trainingszeit verloren, als dass ich in einem Monat in der Lage wäre, beim Vienna City Marathon ein Rennen auf wirklich hohem Niveau zu zeigen“, sagte Pfeil in einer Aussendung. Vor allem die langen Läufe über 30 Kilometer würden ihm fehlen, darum würde er „schweren Herzens“ absagen müssen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.