Di, 19. Juni 2018

In Ehrwald

25.03.2018 21:25

Skitourengeher von Lawine erfasst: Unverletzt!

Glück im Unglück hatte am Sonntag ein 59-jähriger Skitourengeher in Ehrwald: Bei der Abfahrt wurde er plötzlich von einer Lawine mitgerissen und verschüttet. Der Österreicher konnte sich jedoch selbst befreien und blieb unverletzt. 

Der 59-Jährige war gemeinsam mit einem Kollegen (65) und einer Kollegin (34) auf dem Weg zum Igelskopf. Gegen 12 Uhr fuhren sie über die Nordseite des Berges ab. Dabei löste sich eine Lawine, die den 59-Jährigen mitriss. Es grenzt fast an ein Wunder, dass sich der Skitourengeher selbst aus den Schneemassen befreien konnte und dabei noch unversehrt blieb.

Taubergung
Das Unglück passierte vor den Augen der beiden Kollegen. Sie wurden weder verschüttet noch verletzt. Da das Hinunterfahren für alle drei Wintersportler nicht mehr möglich war, kamen Einsatzkräfte mit dem Polizeihubschrauber zur Hilfe. Sie haben die Alpinisten mittels Tau geborgen. 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.