Di, 14. August 2018

Kommissar Zufall:

24.03.2018 21:39

Fahndung nach Einbrechern führte zu zwei Sprayern

Während einer Fahndung nach Einbrechern, die in ein Vereinsheim in Zell am See eingestiegen waren, fassten Polizisten zwei Einheimische (18, 21), die zuvor mit Spraydosen Graffitis auf eine Mauer sprühten. Beide wurden angezeigt.

In der Nacht zum Samstag drangen die bislang noch unbekannten Einbrecher durch ein Fenster in ein Vereinsheim in Zell am See ein. Dort brachen sie eine Kassa auf und entwendeten eine geringe Menge Bargeld. Die Täter versuchten zudem zwei Türen aufzubrechen. Dabei wurden sie aber von einem Passanten mit Hund gestört, welcher auch sofort die Polizei verständigte.
Danach flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Im Zuge der sofortigen Fahndung konnten die Polizisiten zwar nicht die Einbrecher, dafür aber zwei verdächtige Einheimische im Alter von 18 und 21 Jahren anhalten, die unter anderem diverse Spraydosen bei sich hatten. Ein Zusammenhang mit dem Einbruch war den Männern vorerst nicht nachzuweisen, jedoch gestanden sie, zuvor in Taxenbach eine Mauer durch Sprühen eines Graffitis beschädigt zu haben.
Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete zunächst die Anzeige auf freiem Fuß an.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.