Mo, 24. September 2018

Austria Salzburg

22.03.2018 15:50

Schuldenfreiheit bis zum Jubiläum

Am Samstag eröffnet Austria Salzburg (8.) im Heimspiel gegen den SAK (14./mit den Ex-Grödigern Jukic, Feiser, Coach Fötschl) das Salzburger Liga-Frühjahr. Neo-Chefcoach Christian Schaider, Kapitän Stefan Ebner und Co. blasen dabei zum Angriff auf die Top fünf. Abwehr-Ass Raphael Reifeltshammer ist weg, mit Matthias Öttl (zuletzt Grödig) wurde zumindest ein Führungsspieler geholt – neben gleich sieben Zukunftsaktien.

Die Zukunft ist bei Violett auch das bestimmende Thema. „Wir kämpfen mit Altlasten“, sagt der am 2. März zum Obmann gewählte Claus Sulzmann. „Aber unser Ziel lautet: bis zum 90-jährigen Jubiläum 2023 schuldenfrei zu sein!“ Ob für den 2015 in die Insolvenz geschlitterten Traditionsklub eine Westliga-Rückkehr davor schon (finanziell) Sinn macht, wird sich weisen. Fix nicht in der nächsten Saison, für die zumindest das Budget bereits steht.

Die Heimstätte hört bis Ende 2019 auf den Namen eines verstorbenen Fan-Urgesteins und einer Sportwetten-Firma – „Erich Misoph Volltreffer Stadion“. Die Crew um Sulzmann und „Vize“ David Rettenbacher kämpft gegen einen Ruf an: „Dass wir ein Klub sind, der auf Spenden angewiesen ist!“

Valentin Snobe
Valentin Snobe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.