Di, 18. September 2018

Duft im Stiegenhaus

22.03.2018 11:40

Geruch verriet die Cannabis-Plantage in Wohnung

Wegen eines starken Marihuanageruchs im Stiegenhaus eines Wohngebäudes im Salzburger Stadtteil Lehen ist bei der Polizei am Mittwochabend ein anonymer Anruf eingegangen. Die Beamten entdeckten in einer Wohnung zwei leere und zwei volle Aufzuchtzelte für Cannabispflanzen sowie kürzlich geerntete Marihuanablüten. Laut Polizei wogen die noch nicht getrockneten Blüten mehrere Kilogramm. Einer von zwei anwesenden Bewohnern der Wohnung soll sich bei der Befragung gegenüber den ermittelten Polizisten äußerst unkooperativ verhalten haben. Der 32-jährige Deutsche und die 19-jährige Salzburgerin werden nun nach dem Suchtmittelgesetz bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Mittwochabend wurde eine Streife der Polizeiinspektion Lehen zu einer Wohnung in Salzburg-Lehen beordert, da ein anonymer Anrufer starken Marihuanageruch im Stiegenhaus gemeldet hatte. Die eingetroffenen Polizeibeamten konnten den Geruch einer Wohnung zuordnen und befragten hierauf einen Bewohner. Der Mann verhielt sich dabei den erhebenden Beamten gegenüber äußerst unkooperativ. Als eine zweite Person in der Wohnung gehört wurde und der Verdacht nahe lag, dass diese Suchtmittel beseitigen könnten, betraten die Polizeibeamten die Wohnung.

Die Polizisten fanden letztlich in der Wohnung zwei leere Aufzuchtzelte für Cannabispflanzen und zwei volle Aufzuchtzelte vor. Auf mehreren Ebenen waren kürzlich geerntete Marihuanablüten zum Trocknen aufgelegt. Das Gewicht dieser noch nicht getrockneten Blüten betrug mehrere Kilogramm. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg wurden die Suchtmittel und die Aufzuchtanlagen sichergestellt. Die 19-jährige Salzburgerin und der 32-jährige Deutsche werden bei der Staatsanwaltschaft Salzburg nach dem Suchtmittelgesetz zur Anzeige gebracht.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.