Fr, 22. Juni 2018

Pfeifenberger-Ersatz

21.03.2018 18:35

WAC-Coach? So hat sich Andreas Herzog entschieden

Vieles ist möglich, nix ist fix – die Frage der Nachfolge von Heimo Pfeifenberger als Trainer des Wolfsberger AC bleibt vorerst offen! Denn der als Kandidat kolportierte ehemalige ÖFB-Rekordteamspieler Andreas Herzog entschied sich offenbar gegen ein Engagement im Lavanttal.

Laut Informationen des TV-Senders „Sky“ sei der Wiener, der in seiner aktiven Zeit auf 103 Länderspiele für Österreich gekommen war, ein Topkandidat gewesen. Er habe sich auch bereits mit WAC-Boss Dietmar Riegler getroffen – dann aber doch von sich aus Abstand davon genommen, den aktuellen Neunten der heimischen Bundesliga zu übernehmen.

Ganz oben im VIDEO sehen Sie die Highlights des 1:5 des Wolfsberger AC gegen den SK Rapid – des letzten Spiels von Heimo Pfeifenberger als WAC-Coach!

Im vergangenen November war Herzog in der Endauswahl für den neuen ÖFB-Teamchef gestanden, letztlich aber dem damaligen Sturm-Graz-Trainer Franco Foda unterlegen. Der 49-Jährige hatte damals durchaus emotional auf die ÖFB-Absage reagiert, sich „am Schmäh gehalten“ gefühlt. "Verarschen kann ich mich selbst auch", so Herzog damals.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.