Mo, 20. August 2018

Junges Trio gefasst

20.03.2018 09:59

Tirol: Statt Drogendeal brutale Gewalt-Attacken

Mit Brutalo-Attacken endete am Montag Nachmittag ein vermeintlicher Drogendeal in Imst! Drei Burschen – zwei 15-Jährige und ein 20-Jähriger – lockten zwei junge Männer unter dem Vorwand eines Suchtgiftgeschäftes zum Bahnhof. Dort ging das Trio plötzlich auf die beiden „Kunden“ los – verpasste ihnen Fußtritte und beraubten sie. Und wieder einmal war ein Messer im Spiel!

Das Trio mit türkischen Wurzeln lockte am Montag gegen 15.30 Uhr „einen 22-jährigen Mann aus dem Bezirk Landeck und einen zunächst unbekannten Mann unter dem Vorwand eines vereinbarten Suchtgiftdeals zu einem schlecht einsehbaren Bereich beim Bahnhof Imst-Pitztal“, heißt es von Seiten der Polizei. Dort attackierten die drei Burschen ihre beiden Opfer dann offenbar mit Fußtritten und Faustschlägen und raubten ihnen einen geringen Bargeldbetrag.

Opfer mit Messer bedroht
Während das unbekannte Opfer vor den Angreifern flüchten konnte, wurde der 22-Jährige noch weiter geschlagen. Irgendwann ließen die Raufbolde dann doch von ihrem Opfer ab und ergriffen die Flucht. Der Verletzte nahm zunächst die Verfolgung auf – und plötzlich wurde er laut Polizeiangaben vom ältesten Verdächtigen mit einem Messer bedroht.

Anzeigen auf freiem Fuß
Im Zuge einer eingeleiteten Fahndung konnten der 20-jährige und ein 15-jähriger Verdächtiger festgenommen werden, der zweite 15-Jährige stellte sich später bei der Polizei Imst. Das Messer, das Geld und das Suchtgift konnten sichergestellt werden.  Alle drei Täter wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Das zweite Opfer - es handelt sich um einen 19-Jährigen aus dem Bezirk Landeck - konnte Dienstagvormittag von der Polizei ausgefortscht werden. Sein 22-jähriger Kollege wurde durch die Angriffe erheblich verletzt und in das Krankenhaus Zams eingeliefert.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.