Mi, 20. März 2019
22.10.2009 08:24

Chaos hat ein Ende

Westausfahrt ist nach Rohrbruch wieder freigegeben

Zwei Tage nach dem Wasserrohrbruch in Fünfhaus ist Donnerstag früh die Sperre der Westausfahrt wieder aufgehoben worden. Wie der ARBÖ mitteilte, dürfte es damit keine Verkehrsbehinderungen mehr geben. Wie berichtet, war durch den Wasserrohrbruch der Straßenbelag auf der vielbefahrenen Linken Wienzeile auf der Höhe des Schlosses Schönbrunn völlig zerstört worden, die Westausfahrt musste gesperrt werden.

Noch am Mittwoch herrschte heilloses Verkehrschaos. Weil Richtung stadtauswärts nur ein Fahrstreifen benützbar war, kam es im gesamten Einzugsgebiet zu umfangreichen Staus. Auf der Ausweichroute hatte am Dienstag ein Gasgebrechen für zusätzliches Chaos gesorgt.

Weitere Bilder vom Wasserrohrbruch findest du in der Infobox!

"Ein altes Rohr" als Ursache für Chaos
Grund für den Zwischenfall war laut den Wiener Wasserwerken ein Transportrohr (Bild rechts) mit etwas mehr als 50 Zentimeter Durchmesser, das regelrecht geplatzt ist. Ausschlaggebend dafür könnte laut Andreas Tomenendal von den Wasserwerken ein Verlegefehler als auch ein Materialproblem gewesen sein. Es handelte sich um "ein altes Rohr", das üblicherweise in eineinhalb bis zwei Meter Tiefe eingegraben liegt.

Das für dieses Rohr verwendete Material neige zu Sprödbruch, wenn es bricht, "knallt es gewaltig", meinte der Fachmann. Dieses Transportrohr diente der Versorgung von Haushalten in Margareten, Favoriten und Meidling. In diesen Bezirken ist es am Vormittag auch zu Problemen mit der Wasserversorgung gekommen.

Erneut Wasserrohrbruch bei Schloss Schönbrunn
Unterdessen ist es am Donnerstag in der Früh erneut zu einem Wasserrohbruch in der Nähe des Schlosses Schönbrunn gekommen. Wie die Wiener Linien mitteilten, musste der Betrieb der U-Bahn-Linie U4 zwischen Hütteldorf und Meidling vorübergehend eingestellt werden, weil Wasser in die Station Schönbrunn eingetreten war. Der Betrieb konnte aber bereits nach wenigen Minuten wieder aufgenommen werden.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Völlige Neuauflage
BMW S 1000 RR: Ihre Stärken - und ihre Schwäche
Video Show Auto
Für 80 Millionen Euro
Wird ER der neue Arjen Robben bei Bayern München?
Fußball International
Islamisten, Neonazis
Katia Wagner: Terror - was dürfen die Medien?
Video Show Brennpunkt
Fußballer des Jahres
Arnautovic selbstbewusst: „Es gibt keine Krise!“
Fußball International
Vor dem CAS
Financial Fairplay: PSG „gewinnt“ gegen UEFA!
Fußball International
„Alte Liebe zu Altach“
Neuer Altach-Trainer Pastoor setzt auf Kontinuität
Fußball National
Verspannungen lindern
Gassigehen gegen Kreuzweh
Gesund & Fit

Newsletter