Fr, 21. September 2018

Aggressive Attacken

17.03.2018 14:31

Zecher bedrohte Sicherheitsdienst in Kaufhaus

Da brauchte der Sicherheitsdienst Polizeiverstärkung: In einem Einkaufszentrum in Vöcklabruck war ein betrunkener Mazedonier immer wieder lautstark mit einer zerbrochenen Glasflasche auf die Security losgegangen.

Polizisten durchsuchten nach der Alarmmeldung das Einkaufszentrum und alle Parkdecks, griffen nach Anrainer-Hinweisen auf der Gmundner Straße in Vöcklabruck den Verdächtigen, einen 25-jährigen Mazedonier, auf. Er war stark betrunken und verhielt sich aggressiv, „indem er immer wieder auf die Beamten zuging und sehr laut und in nicht verständlicher Sprache schrie und wild gestikulierte“, wie es im Polizeibericht heißt.

Der aggressive Betrunkene wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Bei den Erhebungen stellte sich heraus, dass der 25-jährige Verdächtige gemeinsam mit einem 24-Jäjhrigen in dem Einkaufszentrum Alkohol konsumiert hatte, bis sie beide vom Sicherheitsdienst aufgefordert wurden, das Gebäude zu verlassen. Da wurde der Ältere gegenüber der Security äußerst laut und aggressiv, als ihm dabei eine Glasflasche aus der Jackentasche fiel und zerbrach, verwendete er diese Scherben als „Waffe“.

Der Alko-Randalierer wurde schließlich auf freiem Fuß angezeigt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.