Mo, 20. August 2018

Wirbel um Reisepass

15.03.2018 10:18

Mann (37) verletzt Security in türkischem Konsulat

Er wollte eigentlich seinen Reisepass im türkischen Konsulat in Wien ändern lassen, der Termin endete für einen 37-Jährigen jedoch mit einer Anzeige wegen Körperverletzung. Als der Verdächtige die Botschaft verlassen wollte, stellte sich ihm ein Sicherheitsdienstmitarbeiter in den Weg, so die Polizei. Beim darauffolgenden Gerangel erlitt ein Angestellter der Konsularabteilung leichte Verletzungen.

Gegen Mittag kam der 37-Jährige in die türkische Konsularabteilung im Bezirk Hietzing, um eine Verlängerung des Reisepasses zu beantragen.

„Er schrie herum, entriss alten Reisepass“
Nach der Überprüfung erhielt der Mann die Auskunft, dass der alte Reisepass nun eingezogen werde. Diese Information dürfte dem 37-Jährigen jedoch wenig gefallen haben: „Er schrie herum, entriss seinen alten Reisepass und wollte flüchten“, berichtete Polizeisprecher Harald Sörös gegenüber der APA. Ein Securitymitarbeiter stellte sich dem Mann jedoch in den Weg, es kam zur körperlichen Auseinandersetzung.

Im Zuge des Gerangels erlitt der Angestellte am Ohr leichte Verletzungen, der Verdächtige ergriff danach die Flucht, kam jedoch nicht allzu weit. Einer der beiden Polizisten, die zur Bewachung des Konsulats eingesetzt sind, konnte den Flüchtenden noch am Eingang stoppen. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Der mutmaßliche Täter wurde wegen Körperverletzung auf freiem Fuß angezeigt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.