Di, 23. Oktober 2018

„Goldener Bukephalos“

14.03.2018 09:05

Das fliegende Pferd tritt die Heimreise an

Seit Oktober thronte der „Goldene Bukephalos“, das legendäre Kampfross Alexanders des Großen, über dem Hof der Salzburger Residenz. Jetzt wurde die 16 Tonnen schwere Bronzeskulptur abgebaut. 

In neuen Metern Höhe schwebte die in Altötting gegossene Skultpur im Hof der Salzburger Residenz. 16 Tonenn schwer, fünf Meter lang und viereinhalb Meter hoch. Geschaffen vom polnisch-österreichischen Künstler Andjé Pietrzyk. Der Hinterrgund, dass die Skultpru in Salzburg hing: Das legendäre Ross mit seinem Reiter und Bezwinger im Rittersaal der Residenz wurde einst von Barockmeister Johann Michael Rottmayr gemalt.

Jetzt trat der „Goldene Bukephalos“ wieder seine Heimreise an.

Max Grill
Max Grill

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.