So, 24. Juni 2018

Tierschützer entlarvt

11.03.2018 13:20

Riesenärger um den entführten Welpen „Prinz“

Ein kleiner vierbeiniger „Prinz“ sorgt seit Monaten für große Aufregung! Die Behausung des Welpen in Bad Ischl war im Jänner von Tierschützern heftig als Tierquälerei kritisiert worden, bis der Bello am 27. Februar spurlos verschwand. Jetzt konnten, wie berichtet, seine „Entführer“ ausgeforscht und als drei Tierschützer identifiziert werden.

Der 13 Wochen alte Welpe wimmere und weine in seinem Schuppen, ohne Sonnenlicht und Auslauf. So klagten Tierschützer Anfang des Jahres , die Fotos ins Internet stellten. Auch Ortspolitiker nahmen sich der Causa an, der Ton in den sozialen Medien war rau, ging bis zu Morddrohungen gegen den Besitzer (46) von „Prinz“.

Besitzer klagte Tierschützer
Der wiederum zeigte die Tierschützer wegen Besitzstörung an. Höhepunkt der Auseinandersetzung war das spurlose Verschwinden des kleinen Labrador-Welpen aus seinem Zwinger in der Nacht zum 27. Februar.  Jetzt hat die Polizei drei Tierschützer, zwei Männer (36 und 56) sowie eine Frau (57) als mutmaßliche Diebe des Hundes ausgeforscht. Das Trio soll „Prinz“ an eine Frau (45) in Eferding weitergegeben haben.

Anzeigen bei Staatsannwaltschaft
Alle vier wurden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, der Verbleib des Vierbeiners ist weiter unbekannt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.