Di, 14. August 2018

Verletzter in Lenzing

11.03.2018 07:27

Handydieb mit Küchenmesser und Umbringen bedroht

Um ihr Leben fürchten mussten dreiste Diebe nach ihrem Coup in Lenzing: Dort stahlen sie einem 40-Jährigen das Handy, doch der bedrohte das Duo später mit einem Küchenmesser und dem Umbringen.

Als der Deutsche (40) Samstagvormittag um 10.30 Uhr an der Haltestelle in den Linienbus einstieg, schnappten sich zwei Männer (29 und 36) sein Handy aus der Jackentasche. Das Opfer stieg daraufhin an der nächsten Haltestelle wieder aus, ging zurück und traf die Täter.

Küchenmesser im Rucksack
Als der Bestohlene das Duo auf den Diebstahl ansprach, stritt dieses alles ab. Daraufhin holte der Deutsche ein Küchenmesser aus seinem Rucksack und drohte mit dem Umbringen. In der Folge entwickelte sich eine Rauferei, bei der der 36-Jährige eine Schnittwunde erlitt. Alle drei beteiligten Personen werden der Staatsanwaltschaft angezeigt. Die Handydiebe behaupten, dieses gefunden zu haben.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.