Mo, 18. Juni 2018

Lenker (53) starb

07.03.2018 07:30

Lkw stürzt 15 Meter von Autobahn in die Tiefe

Horror auf der Pyhrnautobahn in der Steiermark: Mit einem Sattelschlepper durchbrach am Dienstag ein Tscheche zwei Leitschienen und stürzte in den Folge 15 Meter tief auf die Schnellstraße S36. Der 53 Jahre alter Lenker wurde im Führerhaus eingeklemmt und war sofort tot. Sekundenschlaf könnte die Unfallursache gewesen sein.

Doch das ist nur eine Vermutung, die Ursache für die Tragödie wird sich nicht klären lassen. Fest steht, dass der 53-jährige Tscheche mit einem unbeladenen Sattelschlepper von Graz kommend in Richtung Linz unterwegs war.

Im Bereich des Knotens St. Michael fuhr er, wie später ein nachkommender Autofahrer der Polizei erzählte, kurz vor 14 Uhr in einer leichten Rechtskurve plötzlich geradeaus. Das Schwerfahrzeug durchbrach die Mittelleitschiene, geriet auf die Gegenfahrbahn und durchstieß mit voller Wucht eine weitere Leitschiene. Danach stürzte es 15 Meter tief auf die S36. „Der Lkw ist neben der Autobahn auf dem Bankett gelandet“, berichtet ein erhebender Polizeibeamter, „nicht auszudenken, wenn er auf der Schnellstraße aufgeprallt wäre.“

Der Fernfahrer war im Führerhaus eingeklemmt und konnte nur noch tot geborgen werden. Über die tschechische Botschaft in Wien wurden die Angehörigen informiert. Sie werden psychologisch betreut.

Manfred Niederl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.