Mo, 23. Juli 2018

Spitzenkandidat

07.03.2018 05:44

Scheider oder Germ: „Entscheidung muss fallen!“

Nach dem Stimmenzuwachs bei der Landtagswahl will der freiheitliche Stadtparteichef Wolfgang Germ die Weichen für die Bürgermeisterwahl in Klagenfurt stellen. Noch heuer soll der blaue Bürgermeisterkandidat gekürt werden, der dann gegen Amtsinhaberin Maria-Luise Mathiaschitz (SPÖ) antreten soll.

19,29 Prozent konnte die Klagenfurter FP am Sonntag bei der Landtagswahl im Stadtgebiet einheimsen.

Trotz der Absoluten für die SPÖ sehen sich die Freiheitlichen ebenfalls als Sieger. „Wir haben uns gegenüber 2013 fast verdoppelt“, betont Stadtparteichef Wolfgang Germ, der den Aufwärtstrend dazu nützen will, um eine wichtige Entscheidung zu treffen: Wer wird Bürgermeisterkandidat für die FPÖ In Klagenfurt?

Bereits im Jänner 2017 hatte Germ in einem „Krone“-Interview bekanntgegeben, dass er in den Ring steigen will. Damit würde er Christian Scheider als Frontmann ablösen, der ihn einst die Politik geholt hatte.

Seither werden fast alle freiheitlichen Pressekonferenzen und Presseaussendungen von Stadtrat Germ und Vizebürgermeister Christian Scheider gemeinsam getätigt. Damit soll beiden die gleiche Präsenz ermöglicht werden.

Nun will Germ den Entscheidungsprozess beschleunigen. „Die Wahl ist zwar erst in drei Jahren, aber wir sollten heuer den Spitzenkandidaten festlegen. Er soll ja die Möglichkeit haben, sich bis zur Wahl zu positionieren und die ganze Basis hinter sich zu vereinen.“

Der bisherige Spitzenkandidat Christian Scheider sieht hingegen keine Eile geboten. „Wir haben ein internes Prozedere festgelegt. Daran halte ich mich. Wir sind ja gewählt worden, um für die Stadt zu arbeiten. Das soll erst einmal im Vordergrund stehen. An irgendwelchen Spekulationen will ich mich nicht beteiligen. Die Wahlen kommen eh zu ihrer Zeit.“ Für Ruhe dürfte in der Partei aber nicht gesorgt sein.

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.