Mi, 20. März 2019
11.10.2009 21:58

Tobender Mob

Grazer Fußballfans kämpften in Gralla gegen die Polizei

Schockierend, was sich am Samstagabend vor einer Disco in Gralla (Bezirk Leibnitz) abgespielt hat. Eine Gruppe eines Grazer Fußball-Fanklubs kämpfte mit mehreren Streifen der Polizei. Danach hätten die Gewalttäter beinahe die Dienststelle der Beamten gestürmt!

Die Verdächtigen gehören laut Polizeibericht zum Sturm-Fanklub "Brigata Graz" und hatten einen Bus-Ausflug zu einer Buschenschank unternommen. Am Abend wollten sie noch in Gralla in die Disco gehen. Dort angekommen, warf ein 27-Jähriger mehrere Bierkrügel aus dem Bus - worauf die Leibnitzer Polizei einschritt.

Auf am Boden liegenden Polizisten eingetreten
Als die Beamten den Krügelwerfer zwecks Identitätsprüfung zum Dienstwagen bringen wollten, eskalierte die Situation. Etwa zehn bis 15 Prügler verfolgten die Polizisten, attackierten sie und versuchten, ihren Klubkollegen zu "befreien". Selbst als ein Beamter schon am Boden lag, wurde er noch geschlagen und getreten - er musste sich mit Pfefferspray wehren. Nachdem die Polizisten Verstärkung bekommen und eine Menge Pfefferspray versprüht hatten, wurden drei Festgenommene zur Dienststelle nach Leibnitz gebracht.

Erfolgreiche Wachzimmer-Belagerung
Die Fußballfans forderten ihren Bus-Chauffeur auf, ebenfalls dorthin zu fahren. Vor der Polizeiinspektion veranstaltete die Meute dann einen derartigen Wirbel, dass die Lage nochmals zu eskalieren drohte. Die Beamten sahen sich gezwungen, die Festgenommenen wieder freizulassen: "Die Fans hätten uns sonst wahrscheinlich die Dienststelle angezündet."

Polizist unter Schock
Danach zogen die Gewalttäter ab - mit der Drohung, dass dieser Abend für die Polizisten "sicherlich noch Folgen haben" würde. Die versuchen nun, die Rädelsführer des Tumults auszuforschen und zur Anzeige zu bringen. Der Beamte, auf den eingetreten wurde, steht unter Schock. Er wurde vorübergehend vom Dienst freigestellt.

von Peter Riedler ("Steirerkrone") und steirerkrone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Traurige Gewissheit
Vermisster Schauspieler tot in Wald aufgefunden
Niederösterreich
Talk mit Katia Wagner
„Facebook verdient an Hasstätern eine Menge“
Österreich
„Verhetzende Aussagen“
Islamische Glaubensgemeinschaft zeigt Strache an
Politik
Des Gegners Teamchef
Siegloser Polen-„Prinz“ Brzeczek steht unter Druck
Fußball International
Digitale Trends
Elektrisch rollen und rocken mit dem E-Scooter
Digitale Trends
Steiermark Wetter
1° / 11°
heiter
0° / 10°
wolkenlos
1° / 11°
heiter
0° / 10°
heiter
-2° / 7°
heiter

Newsletter