Di, 16. Oktober 2018

Showdown am Sonntag

02.03.2018 16:57

Kein Wien-Bonus für Wahlkämpfer in Kärnten

Exakt 434.121 Kärntner sind am Sonntag dazu aufgerufen, den Landtag neu zu wählen. Große Überraschungen sind nicht zu erwarten, spannend wird aber, wie groß der Einfluss der Bundespolitik beim dann folgenden Koalitionspoker sein wird. Groß dreinreden lassen werden sich die Kärntner nicht.

Ganz unabhängig von der Meinung der Spitzenpolitiker in Kärnten wird in der Bundeshauptstadt Wien schon ein Bild gezeichnet, wie die künftige Kärntner Landesregierung aussehen könnte: Legen ÖVP und FPÖ entgegen den Analysen von Meinungsforschern jeweils noch um ein paar Prozentpunkte zu, hätten Schwarz und Blau auch im Süden eine Mehrheit – und könnten den bereits jetzt feststehenden Wahlsieger, SPÖ-Chef und Landeshauptmann Peter Kaiser, vom Chefsessel im Landhaus in Klagenfurt hebeln.

Kurz, Kern und Strolz am Sonntag in Kärnten
In Wiener Kreisen ist jedenfalls zu hören, dass die Chefs der Bundesparteien diese Möglichkeit nicht gänzlich ausschließen. An einen Erfolg für die jeweils eigene Partei glauben jedenfalls alle Parteichefs: Bundeskanzler und ÖVP-Obmann Sebastian Kurz wird zur Wahlparty seiner Partei am Sonntag ebenso erwartet wie die Chefs der NEOS und der SPÖ. Am allermeisten jubeln wird ganz bestimmt Ex-Bundeskanzler Christian Kern, weil sein Kärntner Spitzenkandidat Peter Kaiser für Ruhe in der angeschlagenen Partei sorgen könnte. Wenn ausgerechnet in einer ehemaligen Hochburg der Freiheitlichen die Roten so erfolgreich abschneiden, hat das schon sehr große Bedeutung.

Abstimmung über SPÖ-FPÖ-Koalition?
Kaiser könnte relativ „billig“ seine Macht erhalten, indem er – so es sich rechnerisch ausgeht – mit Gerhard Köfer (Team Kärnten) koaliert. Eher ausgeschlossen ist eine Zusammenarbeit mit den NEOS, auch mit der ÖVP kann er nicht. Und mit der FPÖ? Erst kürzlich ließ der SPÖ-Politiker die Frage nach einer Abstimmung der Basis zu einer rot-blauen Koalition unbeantwortet.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.