Do, 21. Juni 2018

1:1 gegen Augsburg

28.02.2018 11:02

BVB-Boss Zorc wütend: „Spielen wie die Beamten“

Nicht nur Peter Stöger war nach dem mutlosen Auftritt seines Teams am Montag gegen Augsburg sauer (siehe Video oben). Das 1:1-Remis hat in Dortmund Spuren hinterlassen. Michael Zorc schimpfte: "Wir spielen wie die Beamten."

Vor allem die schwache zweite Halbzeit sorgte beim BVB-Boss für mächtig Ärger. Voller Wut warf er seine Handschuhe auf den Boden und trag gegen eine Getränkeflasche.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, brüllte er am Weg in die Kabine vor wartenden Journalisten: "Wir spielen wie die Beamten". In der ersten Hälfte schien der BVB noch gut auf Kurs. Marco Reus (16.) brachte die Stöger-Elf verdient in Führung. Danach folgte ein müder Auftritt der Dortmunder und schließlich konnte Augsburg durch Kevin Danso (73.) ausgleichen. "Wir haben drei Gänge rausgenommen und nur noch versucht, das Spiel zu verwalten", kritisierte Zorc.

Es ist nicht der erste schwache Auftritt der Dortmunder. Obwohl Ex-Köln-Trainer Stöger seit neun Spielen ungeschlagen ist (5 Siege, 4 Unentschieden), fehlt es dem Team an Kreativität und Leichtigkeit. 

"Zerbrechliches Gebilde"
Stöger kritisierte vor allem die Einstellung: "Wir verlangen von den Jungs nichts Unmenschliches. Ich hatte aber von draußen nicht das Gefühl, alle wollen alles unternehmen." Zudem sprach er die schwierige Gesamtsituation an: "Wir haben aktuell ein sehr zerbrechliches Gebilde. Es ist wenig Klarheit da, weil die Spieler nicht wissen, wie sie die Saison einordnen können. Erst holen sie 19 Punkte aus sieben Spielen und gewinnen dann plötzlich wochenlang nicht. Und jetzt passen die Ergebnisse, aber die Spielphilosophie nicht. Das ist für die Jungs nicht einfach."

Auch bei den BVB-Fans wächst die Skepsis. Viele meinen, dass der Wiener nicht mehr lange bleiben wird.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.