Mo, 18. Juni 2018

Beim Jufa

28.02.2018 09:45

Eisenerzer Jungsportler bekommen neue Heimat

Knarrende Wendeltreppen, Zimmer und Büros wie im Jahre Schnee und viel zu wenig Platz: Das Schloss Leopoldstein ist romantisch, als Standort für das Nordische Ausbildungszentrum in Eisenerz aber längst nicht mehr zeitgemäß. Jetzt kommt ein Neubau!

Lange wurde um Standort und Finanzierung gerungen, jetzt macht Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer Nägel mit Köpfen und verkündet die Lösung direkt beim Jugend- und Familiengästehaus (Jufa) in der Eisenerzer Ramsau. Geplant sind ein neues Internatsgebäude für die etwa 50 jungen Wintersportler aus ganz Österreich, weiters eine Kleinsporthalle und eine Kraftkammer (beides fehlte bisher) sowie ein neuer Speisesaal. Mitgenutzt wird die Küche des Jufa. Das Gesamtprojekt kostet etwa 7,5 Millionen Euro, für eine Mitfinanzierung durch das Sportministerium in der Höhe von 1,5 Millionen Euro sollen die Zeichen gut stehen. Den Rest teilen sich Land, Stadtgemeinde und Jufa.

Laut Schickhofer soll der Spatenstich noch im ersten Halbjahr erfolgen. Der neue Internat-Standort ist übrigens ganz in der Nähe der erst 2016 eröffneten Skisprungschanzenanlage sowie der Langlaufloipen und des Biathlon-Schießstands.

Jakob Traby
Jakob Traby

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.