Do, 21. Juni 2018

700 Jahre alt

27.02.2018 11:46

Israel: Gärtner fand Nikolaus-Ring aus Mittelalter

Einen ganz besonderen Fund hat ein israelischer Gärtner beim Jäten gemacht. Er fand zwischen Pflanzen einen mittelalterlichen Bronze-Ring mit dem Bildnis des Heiligen Nikolaus. Der 26-Jährige habe das rund 700 Jahre alte Schmuckstück bei der Umgestaltung eines Gartens in Galiläa im Norden Israels entdeckt, teilte die israelische Altertumsbehörde mit.

"Ich habe (den Ring) abgerieben und gesehen, dass darauf das Abbild eines Menschen eingraviert ist", erzählte der Gärtner Dekel Ben-Schitrit. Er veröffentlichte auf Facebook ein Foto des Rings und wurde so an Experten weiterverwiesen. "Dieser besondere Ring ist unglaublich gut erhalten und wird einen großen Beitrag zur Wissenschaft leisten", sagte die Archäologin Jana Tschechanowez.

Die Gestalt des Geschenke bringenden Weihnachtsmanns geht auf Legenden um den Heiligen Nikolaus zurück. Er war im 4. Jahrhundert Bischof der Stadt Myra in der heutigen Türkei und wird als barmherziger Wundertäter von Christen in Ost und West verehrt. Im russischen Volksglauben ist er sogar der beliebteste Heilige.

Ring gehörte vermutlich einem Pilger
Christliche Pilger aus dem gesamten byzantinischen Reich hätten zur damaligen Zeit Bildnisse dieses Heiligen zum Schutz bei sich getragen, sagte Tschechanowez. "Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Ring einem Pilger gehörte, der auf Reisen den Schutz des Heiligen Nikolaus suchte."

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.