Fr, 22. Juni 2018

Schweden und Dänemark

27.02.2018 11:35

ÖFB-Team testet gegen zwei WM-Teilnehmer

Das österreichische Nationalteam testet im Herbst gegen Schweden und Dänemark. Die Länderspiele gegen die beiden WM-Starter stehen an den spielfreien Terminen der neu eingeführten Nations League auf dem Programm. Jenes gegen die Schweden geht am 6. September in Österreich, jenes gegen die Dänen am 16. Oktober auswärts über die Bühne. Das gab der ÖFB am Dienstag bekannt.

"Es ist uns wieder gelungen, zwei WM-Teilnehmer als Test-Gegner zu gewinnen", stellte Teamchef Franco Foda erfreut fest. "Unser Ziel ist es immer, uns mit den Besten zu messen. Wir freuen uns auf diese interessanten Begegnungen." Kurz vor dem WM-Turnier in Russland testen die nicht qualifizierten Österreicher am 30. Mai in Innsbruck gegen Russland und am 2. Juni in Klagenfurt gegen Titelverteidiger Deutschland.

Das Heimspiel gegen die Schweden geht fünf Tage vor dem Auftakt zur Nations League über die Bühne. Dieser erfolgt für die ÖFB-Auswahl am 11. September in Bosnien-Herzegowina. Zweiter Gegner in Gruppe 3 der Liga B ist Nordirland. Vier Tage nach dem Heimspiel gegen die Nordiren erfolgt das freundschaftliche Testspiel in Dänemark. Die Entscheidung in der mit Hin- und Rückspielen ausgetragenen Nations-League-Gruppe fällt im November.

Der Jahresauftakt für das ÖFB-Team erfolgt am 23. März in Klagenfurt mit einem Test gegen Slowenien. Es ist das zweite Länderspiel unter Foda nach einem 2:1 im November gegen Uruguay. Vier Tage nach dem Auftritt gegen Slowenien ist die Auswahl dann in Luxemburg zu Gast. Seinen ersten Kader des neuen Kalenderjahres will Foda am 13. März bekanntgeben. Der Lehrgang vor dem Slowenien-Spiel beginnt am 19. März ebenfalls in Klagenfurt.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.