Di, 19. Juni 2018

Kriminelle gefasst:

21.02.2018 10:50

Täter ließen Beute in Gebüsch zurück

Von Fahrrädern bis zum Snowboard – offenbar alles, was sich irgendwie zu Geld machen lässt, hatten zwei Slowaken bei ihren Diebstouren im Visier. Nach Kellereinbrüchen in St. Valentin, Bezirk Amstetten, ließen sie die Beute bei ihrer überhasteten Flucht einfach liegen. Nach einem Coup in Wien wurden die Täter nun gefasst.

Neun Kellerabteile hatten die beiden Slowaken in einer Wohnhausanlage in St. Valentin aufgebrochen. Die Beute – mehrere Fahrräder, Angeln, ein Snowboard und sogar Kinderspielzeug – legten die Täter in einem nahen Waldstück unter Büschen zum Abtransport bereit. Dazu sollten die Kriminaltouristen jedoch nicht mehr kommen. Denn eines der Opfer sowie eine Passantin wurden in den frühen Morgenstunden auf den 31-Jährigen und dessen Komplizen (35) aufmerksam – worauf die Einbrecher Hals über Kopf die Flucht ergriffen und den Großteil des Diebsgutes zurückließen.

Die Polizei stellte wichtige Spuren sicher. Und mittels derer konnten den Slowaken die Keller-Einbrüche nachgewiesen werden, nachdem sie bei einem Coup in Wien erwischt worden waren – Haft.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.